Ein Baby ist in Vechta geboren!
Sie sind gerade Eltern geworden? Herzlichen Glückwunsch!
Wie wird Ihr Kind jetzt "amtlich"??

Wird Ihr Kind im Marienhospital Vechta geboren, erhalten Sie als Eltern von dort eine „Geburtsmitteilung für das Standesamt Vechta“, die von Ihnen zu ergänzen ist.
Sie muss von beiden Elternteilen unterschrieben werden, wenn Sie verheiratet sind, bzw. das gemeinsame Sorgerecht ausüben.

Um die Geburt zu beurkunden, benötigen wir von Ihnen allerdings weitere Unterlagen!

Welche, hängt von den folgenden Punkten ab:
  1. ob sie miteinander verheiratet sind oder
  2. Sie nicht miteinander verheiratet sind oder
  3. ein Elternteil eine andere als die deutsche Staatsangehörigkeit hat, zur Gruppe der Spätaussiedler gehört, oder ob Ihr Kind zuhause geboren wurde (Sonderfälle)

Das brauchen Sie:
  1. Wenn Sie miteinander verheiratet sind!
  2. Wenn Sie nicht miteinander verheiratet sind!
  3. Sonderfälle!
  4. Wenn Sie Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, bringen Sie unbedingt einen Übersetzer mit!

Steueridentifikationsnummer

Durch die Anmeldung Ihres Kindes im Standesamt, werden mit der Beurkundung auch die Meldebehörden informiert. Dadurch wird für Ihr Kind die Steueridentifikationsnummer bei der zentralen Vergabestelle angefordert. Diese erhalten Sie in den nächsten Wochen mit der Post nach Hause.

Stadtverwaltung Vechta
Burgstraße 6
49377 Vechta
Telefon: 04441/886-0
info@vechta.de